LRA MB 14.4.: aktive Fälle seit Tagen leicht fallend

Die heutige Information aus dem Landratsamt Miesbach. Licht am Ende des Tunnels?

Die Zahl der positiven Testergebnisse, die aus den Laboren an das Gesundheitsamt Miesbach gemeldet werden, stagniert weiter: Von Montag auf Dienstag wurde erneut nur ein positiver Fall angezeigt (aktueller Stand 475). Zusammen mit dem leichten Anstieg der Zahl der Genesenen (plus neun auf 251) sinkt die Zahl der aktiven Fälle auf 217. Stationär werden derzeit 13 Covid-Patienten betreut, drei davon intensivmedizinisch.

Fünf Landkreisbürger sind bisher im Zusammenhang mit dem Coronavirus verstorben. Es handelt sich um zwei Frauen und drei Männer zwischen 68 und 93 Jahren.

Der jüngste bestätigte Covid-Infizierte ist wenige Monate alt, der älteste 93 Jahre. 45 Prozent aller positiv Getesteten im Landkreis Miesbach sind weiblich.

Im bayernweiten Vergleich der relativen Betroffenheit steht der Landkreis Miesbach inzwischen nur noch an neunter Stelle. Stadt und Landkreis Rosenheim, mit denen der Landkreis Miesbach zusammen den Rettungszweckverband bilden, rangieren jedoch auf den Plätzen zehn und vier.

Die Tendenz der bestätigten Neuinfektionen ist erfreulich. Allerdings ist mit einem erneuten Anstieg in den kommenden Tagen zu rechnen, da einige Labore über die Osterfeiertage in kleinerer Besetzung gearbeitet haben.