Stillstand. Bayrischzell heute.

Wir haben folgenden Post auf Facebook gesetzt und darüber hinaus ein paar Bilder zur Dokumentation gemacht:

—–

Nach 2-wöchiger Quarantäne wegen eines Coronafalles im Umfeld meiner Tochter erster Spaziergang draußen um das „Elend“ ein wenig zu dokumentieren.

Wir hoffen, dass ihr uns alle die Treue hält und kräftig im Sommer kommt, wenn diese „Angelegenheit“ dann hoffentlich soweit vorbei ist, dass ein halbwegs normales (Geschäfts)Leben hier wieder stattfinden kann.

Wenn die zwangsweisen Geschäftsschließungen länger andauern, wird es hier vielen an die Existenz gehen. „To go“ Essen gleicht die Verluste nicht aus. / Michael Freyermuth